weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
News
Sicherheit in den eigenen vier Wänden
Renovieren oder sanieren? - Aber bitte günstig
Dachfenster kaufen
Eigenheim als Altersvorsorge: Das sollten Hauskäufer beachten
Tipps zur Senkung von Energiekosten
Die Fenstertrends 2016
Modernisierung kostet Geld – spart es aber langfristig immer wieder ein
Störungen von Haushaltsgeräten: Notdienst-Ruf ist oft nicht nötig
Home Automation: Das vernetzte Haus ist längst keine Zukunftsmusik mehr
So reinigt man einen Kamin
Küchenkauf für Sparfüchse
Rauchmelderpflicht rettet Leben
Trotz Bestellerprinzip: Makler haben nicht an Bedeutung verloren
Schutz vor ungebetenen Gästen: So sichern Sie Ihr Haus gegen Einbrecher ab
Wäschetrockner - worauf soll ich achten?
Renovieren, anbauen, umbauen - Wie finde ich den richtigen Handwerker?
Digitales Zuhause: Smart Home ist Wohnen 2.0
Öko Baukredit – nachhaltig bauen und Förderung einheimsen
Bodenbeläge optimal gestalten
Ein Haus wie ein Maßanzug
Die ideale Beleuchtung für jedes Zimmer
Ein eigener Pool – Highlight im Garten
Individuelle Wangestaltung - mit imi-monyt
Innovatives Heizen mit individuellen Designelementen
Wohlfühlfühlatmosphäre schaffen
Möbel richtig pflegen
Ratgeber für Immobilien- und Baufinanzierung
Farben als frischer Wind auf Möbeln und Wänden
EnEV 2014: Energieeffizientes Wohnen
Die Vorzüge möblierter Wohnungen
Heizen mit Strom
Perfektes Ambiente dank LED-Bildschirm
Ergonomische Küchenplanung
Individuelle Wandgestaltung
Akribische Planung im Bad zahlt sich aus
Mosaikfliesen, die Multitalente in Sachen Dekoration
Schöner wohnen mit den richtigen Baustoffen
Die eigene Café-Theke
Holz im Badezimmer
Wohlig warm durch die kalten Monate
Sicher wohnen
Wellness für den Boden
Die Haustür als Visitenkarte
Der kluge Bauherr sorgt vor
Früher in die neue Gartensaison starten
Treppen aufarbeiten
Praktische Fenster-Modelle finanziell fördern lassen
Wohlige Wärme in moderner Optik
Effektiver Lärmschutz
Tipps zur Wärmedämmung: Wie Sie richtig dämmen
Spannende Oberflächen
Hygienewerkstoff Kupfer für das Haus
Keine Chance dem Wandschimmel
Tipps zur Dachbegrünung
Infrarotheizung als Alternativkonzept
Überflüssige Tätigkeiten im herbstlichen Garten
Informative Hausmessen für Wohnideen
Steigende Strompreise
Putzstrukturen auch bei Renovierung erhalten
Feuchteschutz für die Wand
Rouge für die Wand
Optimal gesteuert
Produktives Arbeiten in der Werkstatt
Mehr Energie fürs Geschäft
Mit Fensterheizung Schimmel verhindern
Selbständig durch Trockenbauarbeiten den Grundriss verändern
Tauschen oder reparieren?
Die Küche im Landhausstil
Ein Nagelstudio in den eigenen vier Wänden
Einblicke in die Gebäude der Zukunft
Unfallgefahr im eigenen Zuhause
Barrierefreies Wohnen im Seniorenalter
So sitzt man sich gesund
Wanddurchbrüche für mehr Individualität
Echte Erträge
Der Traum vom Eigenheim
Sitzt wie ein Maßanzug
Die Fliese und das Flammenspiel
Im Notfall zählt jede Minute
Den Wohnraum neu strukturieren
Duftet nach mehr
Schwierige Fenster gekonnt dekorieren
Gute Aussichten bei jedem Wetter
Ein Wohlfühl-Büro für effektiveres Arbeiten
Schlafzimmer dekorativ verdunkeln
Ventilatoren - vielseitige Geräte
Schräg ist schön
Dem Feuer einen Schritt voraus
Ein Wasserhahn, alle Temperaturen
Sommer ohne Plagegeister
Sicherheit einfach nachrüsten
Saubere Leitung
Bauen mit Glas
Bauökologie
Spanndecken
Haustür
Terrassentür
Licht- und Sonnenschutz
Fenster
Schimmelpilze
Treppen
Bodenbelag
Wandgestaltung
Oberflächen mit Design & Funktion
Fassadengestaltung
Hausautomation
Innentür
Rundum dicht
Kunststeinwaende
Raumgestaltung
Raumisolierung
Keller
Sauna & Spa

Schwierige Fenster gekonnt dekorieren

 

Ein Raum ohne Fenster ist in der Regel ein sehr trister und vor allem dunkler Ort. Fenster geben Räumen Licht und Leben und machen sie einladend und gemütlich. Doch ist es zum Beispiel an heißen Tagen auch mal notwendig die Fenster abzudunkeln um so zu vermeiden, dass sich ein Raum unnötig aufheizt. Außerdem lassen Fenster oft nicht nur die Sonne, sondern auch den einen oder anderen neugierigen Blick herein, was in vielen Situationen unerwünscht ist. Gardinen, Rollos, Plissees uns ähnlich Installationen können hier das Problem lösen und ein Fenster abdunkeln oder die Bewohner eines Hauses vor Blicken von draußen schützen. Doch ist es leider nicht bei allen Fenstern so ganz einfach diese anzubringen beziehungsweise sie so zu montieren, dass es nicht nur seinen Zweck erfüllt, sondern auch noch einigermaßen dekorativ aussieht. Vor allem Giebel-, Dach- oder Erkerfenster gehören zu diesen Problemzonen einer Wohnung und lassen sich häufig nur schwierig gestalten. Doch mit etwas Kreativität und Geschick lassen sich auch hier tolle Möglichkeiten und Kombinationen finden, mit denen sich die zweckmäßige Abdunkelung und den dekorativen Effekt gekonnt miteinander verbinden lassen.

 

Gardinen, Vorhänge und Co. - Zweckmäßig und dekorativ

Vor allem von Innen sollten Fenster ansehnlich gestaltet sein. Schließlich gehören sie genau wie die Möbel, die Gestaltung der Wände, Dekoration und anderes Interieur zu den wichtigsten Gestaltungselementen eines Zimmers.  Lassen sich diese bei herkömmlichen Fenstern in der Regel ganz einfach mit Hilfen von gewöhnlichen Gardinen- oder Vorhangstangen am Fenster oder der Wand anbringen ist bei schrägen Fenstern wie im Giebel oder Dach eins Hause etwas Geschick gefragt, um die Gardinen oder Vorhänge Dekorativ zu drapieren. Hier lässt sich gut mir leichten Stoffen wie Taft oder etwas ähnlichem arbeiten, da es bei derartigen Fenstern, anders als bei normalen senkrechten Fenstern, eher von Nachteil ist, wenn die Vorhänge oder Gardinen schwer nach unten hängen. Leichte Stoffe lassen sich zum Beispiel schön um eine Vorhangstange oberhalb des Fensters schlingen oder an extra dafür seitlich vom Fenster gespannten Drähten drapieren. Auch ein Raffrollo, das nicht nur oberhalb, sondern zusätzlich auch seitlich vom Fenster befestigt werden kann, damit es nicht steil nach unten hängt, ist eine schöne Möglichkeit schräge Fenster zu dekorieren. Diese müssen dabei nicht einmal unheimlich teuer sein. Häufig bekommt mach schon tolle Rollos zu recht günstigen Preisen wie zum Beispiel auf bonprix.de, oder ähnlichen Internetseiten. Wer sich bei der Gestaltung der schrägen Fenster unsicher ist, kann auch einen Fachmann zu Rate ziehen, der direkt vor Ort gemeinsam mir den Bewohnern einer Wohnung Ideen und Pläne entwickelt, wie die Fester dekorativ zu gestalten sind.

 

Zur Verdunkelung derartiger Fenster empfiehlt es sich entweder schlichte Stoffrollos mit seitlichen Schienen oder richtige Rollos, die parallel zum Fenster verlaufen einzusetzen. Stoffrollos werden von innen befestigt und sind meist recht günstig zu bekommen und in Eigenregie zu montieren. Richtige, von außen angebrachte Rollos sind in dieser Form jedoch eine ziemlich kostspielige Methode Räume zu verdunkeln und sollte nur von Profis montiert werden.

 

Die Alternative - Folien

Gerade in zweckmäßigen Räumen wie dem Badezimmer oder dem Büro müssen es aber nicht immer Gardinen, Vorhänge oder Rollos sein um ein Fenster zu dekorieren und vor den Blicken der Außenwelt zu schützen. Spezielle Folien bieten hier eine tolle Alternative die quasi jede Gestaltungsmöglichkeit offen lässt. Fensterfolien sind so konzipiert, dass sie von innen quasi durchsichtig sind und auch das Licht von draußen hereinlassen. Das Muster der Folie, wenn sie denn eines hat, ist von innen lediglich schemenhaft auf dem Fenster zu erkennen. Von außen ist sie jedoch absolut undurchsichtig und verwehr jeden Blick ins Innere des Gebäudes. Beispiele solcher Folien gibt es auf Amazon oder bei speziellen Händlern, die sich darauf spezialisiert haben, derartige Folie zu vertreiben.

 

Große Fenster

Auch besonders große Fenster oder Terrassentüren aus Glas können gestaltungstechnisch zu einem Problem werden. Herkömmliche Vorhänge oder Gardinen wirken hier schnell verloren und gehen in der großen Fensterfläche einfach unter. Doch gibt es auch hier eine schöne und praktische Lösung des Problems: Schiebegardienen. Bei dieser Art von Gardinen handelt es sich um lange Stoffbahnen, die unten beschwert wurden und, wie der Name schon sagt, auf Schienen vor dem entsprechenden Fenster beziehungsweise der Tür oder Glasfront, hin und her geschoben werden können. So können die Fenster ganz einfach frei gelassen werden, um den Blick nach draußen zu genießen, oder aber die Gardienen werden vor das Fenster geschoben und der Blick ins Innere so verhindert.