weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Mit Schokoladenstückchen: Die Hafercookies sind zusammen mit etwas Joghurt und Obst ein ausgewogener und leckerer Snack. Foto: djd/Hafer Die Alleskörner
Mit der Optimierten Mischkost wird der Bedarf an allen Nährstoffen abgedeckt, die Kinder und Jugendliche für Wachstum, Entwicklung und Gesundheit benötigen. Foto: djd/Getreidenährmittelverband e.V.
Der Hafer-Gemüseauflauf ist schnell zubereitet und kann immer wieder variiert werden. Foto: djd/Hafer Die Alleskörner
Kindermöbel
Spielgeräte aus Holz
Spiel & Spaß
Gesundheit & Ernährung
Stillen und Beikost
Babynahrung: Sicher ist sicher
So frühstückt Deutschland
Hafermahlzeiten ausgezeichnet
Übergewicht stoppen
Kinderzähne brauchen Schutz
Immunsystem & Virenschutz

Gesund, lecker und einfach zubereitet - Forschungsinstitut für Kinderernährung zeichnet Hafermahlzeiten aus

Für eine optimale kindliche Entwicklung ist eine ausgewogene Ernährung eine wichtige Voraussetzung. Doch das Angebot an Fast Food ist groß und viele Kinder lieben Burger, Pommes oder Pizza. Für Eltern macht es keinen Sinn, ihren Sprösslingen den Verzehr solcher Speisen generell zu verbieten. Vielmehr sollten sie stattdessen darauf achten, dass der Speiseplan abwechslungsreich ist. Gab es an dem einen Tag Pizza, kann zum nächsten Mittagessen beispielsweise ein Gemüsegericht gereicht werden. Eltern, die ganz sicher sein wollen, dass sich ihre Kinder gesund ernähren, gehen mit der Optimierten Mischkost, die vom Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund (FKE) entwickelt wurde, den richtigen Weg. Gut zu dieser Mischkost passen Haferflocken. Drei Hafermahlzeiten wurden vom FKE bereits mit dem sogenannten optimiX-Siegel ausgezeichnet.

 

"Viele Kinder mögen Haferflocken und sie können mit vielen anderen Nahrungsmitteln aus der Optimierten Mischkost kombiniert werden. Darüber hinaus sind Haferflocken immer Vollkornprodukte", erläutert Prof. Dr. Mathilde Kersting, stellvertretende Leiterin des FKE. Neben dem Haferfrühstück für Kinder, das bereits 2009 das Gütesiegel erhalten hat, gibt es nun auch einen zertifizierten Hafer-Gemüseauflauf als warme Mahlzeit und Hafercookies mit Joghurt und Früchten als gesunden Snack.


Schnelle Zubereitung


Das Schöne an den Rezepten: Auch wenn wenig Zeit ist, können die Mahlzeiten schnell und ohne spezielle Kochkenntnisse zubereitet werden. Und dass bei einer gesunden Ernährung auch einmal Süßigkeiten erlaubt sind, zeigen die Schokoladenstückchen in den Hafercookies. Die Zutaten für alle drei Mahlzeiten sind problemlos im Supermarkt zu bekommen. Für die Hafercookies zum Beispiel benötigt man: kernige Haferflocken, Weizenvollkornmehl, etwas grob gehackte Walnüsse, ein Ei, Margarine, Zucker, Salz, Backpulver, Schokoladentropfen und separat dazu einen fettarmen Naturjoghurt und etwas Obst. Die vollständigen Rezepte und viel Wissenswertes rund um den Hafer gibt es unter www.alleskoerner.de.

 

Haferflocken versorgen Kinder mit Nährstoffen, die für Knochenfestigkeit, Immunsystem und Konzentration wichtig sind. Drei Esslöffel Haferflocken decken die für ein sieben- bis zehnjähriges Kind empfohlene Tageszufuhr an Vitamin K zu 63 Prozent, an Vitamin B1 zu 18 Prozent und an Eisen zu 17 Prozent. Haferprodukte können in vielen Gerichten, etwa auch in Pfannkuchen und Muffins, verwendet werden.

 

Die Lebensmittelauswahl der Optimierten Mischkost orientiert sich an drei einfachen Leitlinien: reichlich pflanzliche Lebensmittel und zuckerfreie Getränke, mäßig tierische Lebensmittel und dabei fettarme Milchprodukte sowie wenig fett- und zuckerreiche Produkte. Damit wird der Bedarf an den Nährstoffen abgedeckt, die Kinder und Jugendliche für Wachstum, Entwicklung und Gesundheit benötigen.

 

OptimiX Haferfrühstück:


Zutaten für 1 Kinder-Portion
3 gehäufte EL zarte Haferflocken
1 EL Cornflakes oder Hafer-Cerealien
½ EL gehackte Haselnüsse
¼-½ Apfel (klein geschnitten)
½ Banane (zerdrückt)
5 EL fettarmer Joghurt
2 EL fettarme Milch
Dazu wird ein Getränk empfohlen, beispielsweise ein Glas Wasser oder ungesüßter Tee.

Zubereitung: Alle Zutaten in einer Schüssel mischen.

Lecker schmeckt das Frühstück auch mit anderen Früchten wie Erdbeeren, Himbeeren, Birnen, Pfirsichen oder Orangen. Auch ein paar Schokostreusel (1 TL) sind durchaus einmal erlaubt.

 


 

                                                                                        

Quelle: 

djd/Getreidenährmittelverband e.V.
djd/Hafer Die Alleskörner