weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Badplanung
Bauplanung
Energiesparen
Einrichtungsplanung
Gartenplanung
Küchenplanung
Lichtplanung
Für Selbermacher
Tipps & Trends
Gesetzgeber belohnt Ehrlichkeit
Kalkulierbare Mobilität
Flexibel mit der richtigen Reisekasse
Ärger nach dem Online-Kauf
Anleger können auf Rechtsschutz pochen
Autokauf: Die besten Tipps zum Feilschen
Sicher und pannenfrei ans Urlaubsziel
Auto-Versicherung bei Hochwasser

Flexibel mit der richtigen Reisekasse

Im Urlaub gleicht kein Tag dem anderen

Endlich Urlaub: Jetzt trennen einen nur noch wenige Auto- oder Flugstunden vom Reiseziel. Ob Sandstrand, Safari oder Städtereise - eine gut gefüllte Reisekasse ist die ideale Voraussetzung, um die freien Tage in vollen Zügen zu genießen.

Am besten ist ein Mix aus Zahlungsmitteln

Um auf alle Anforderungen im Ausland flexibel reagieren zu können, empfiehlt sich ein Mix aus Zahlungsmitteln. Dazu gehört neben Bankkarte und Bargeld auch die Kreditkarte. Diese wird nicht nur für den Mietwagen benötigt, sondern kann auch Vorteile bei der Buchung von Hotels oder Flügen bieten. Ist beispielsweise ein Flug mit der Visa Karte gebucht worden, dann ist der Karteninhaber auch für den Fall geschützt, dass der Reiseveranstalter insolvent geht, und er erhält sein Geld zurück. Viele Banken und Sparkassen statten die von ihnen angebotenen Karten zudem mit einer Reihe von Versicherungen aus. Karteninhaber sollten sich daher über eventuelle Zusatzleistungen im Rahmen ihres Vertrags erkundigen.

Kreditkarte gibt Sicherheit

Bei Bedarf garantiert die Kreditkarte auch Zugang zu Bargeld in lokaler Währung. "Wir verfügen über eines der weltweit größten Netzwerke an Geldautomaten", erläutert Ottmar Bloching, Geschäftsführer von Visa Europe in Deutschland. "Somit können Urlauber nicht nur bequem mit der Kreditkarte bezahlen, sondern auch in mehr als 200 Ländern auf Bargeld zugreifen." Wichtig ist, dass sich Urlauber die PIN-Nummer ihrer Kreditkarte einprägen, da diese beim Geldabheben und manchmal auch beim Bezahlen eingegeben werden muss. Auch unter dem Sicherheitsaspekt kann das bargeldlose Zahlen Vorteile bieten. "Bei Verlust, Diebstahl und Betrug sind Visa-Karteninhaber durch die geltenden Regeln geschützt. Karteninhaber sollten diese Fälle sofort bei ihrer Bank anzeigen. Das reicht aus, um die Rückerstattung des Schadens auszulösen. Eine Ersatzkarte wird umgehend ausgestellt", so Bloching. Wer die Telefonnummer seiner Bank nicht griffbereit hat, kann alternativ den zentralen Notruf zur Sperrung von Karten kontaktieren, der im Inland unter 116116 und im Ausland in der Regel unter 0049-116116 zu erreichen ist. (djd/pt)