weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
home   >   Planungswerkzeuge   >   Für Selbermacher   >   Gewusst wie >
Badplanung
Bauplanung
Energiesparen
Einrichtungsplanung
Gartenplanung
Küchenplanung
Lichtplanung
Für Selbermacher
Schränke selber bauen
Holz für den Heimwerker
Oberflächen
Dekorativer Wandputz
Fassadengestaltung
Gewusst wie
Gartenmöbel pflegen
Gartenhaus Fundament setzen
Wand und Decke verkleiden
Parkett und Laminat verlegen
Terrassendielen legen
Innentüren montieren
Raumgestaltung
Raumisolierung
Innenausbau
Tipps & Trends

Praktische Tipps und Know-how zum Arbeiten mit Holz

Sowohl Profihandwerker als auch solche, die es werden wollen, finden hier nützliches Know-how und Tipps, wie Sie bei Gartenhäusern und Carports den Untergrund vorbereiten, Know-how zur Konservierung und Pflege von Gartenmöbeln und Tipps zur Verkleidung von Wand und Decke mit Profilholz oder Paneelen. Auch das Know-how zum Verlegen von Parkett und Laminat, zur Verlegung von Terrassendielen und zur Montage von Innentüren inklusive Zarge und Türblatt wird Sie sicherlich interessieren! Probieren Sie es am besten einmal aus. Oder noch besser: Lassen Sie sich zusätzlich beraten von unseren Holz-Profis im HolzLand in Ihrer Nähe!


Gartenmöbel auf Vordermann bringen

Gartenmöbel und Gartenholz sind Sonne und Regen, Wind und Wetter ausgesetzt. Mit der richtigen Pflege haben Sie lange Freude an Ihren Gartenmöbeln. Mit Ölen lassen sich Gartenmöbel besonders gut instandhalten. Öle ziehen tief in das Holz ein und wirken wasserabweisend. Zudem sind sie atmungsaktiv und feuchteregulierend. Die Holzfarbtöne werden aufgefrischt und wieder attraktiv. Für Teakmöbel gibt es spezielle Teak-Öle (Pflegeöl für Hartund Tropenhölzer), die der vergrauten Fläche den schönen Teakton wieder zurückgeben. Stark vergrauten Flächen lässt sich bequem mit einem Teakmöbel-Entgrauer zu Leibe rücken. Bestehen Liegestuhl oder Bank aus dem Trend-Holz Eukalyptus, dann ist Eukalyptus-Öl natürlich besonders geeignet für den Holzschutz. Anfällige Hölzer wie Kiefer, die ständig der Witterung ausgesetzt sind, sollten vor der Beschichtung mit einem Imprägniergrund gegen Holzschädlinge geschützt werden.

zur Anleitung `Gartenmöbel pflegen`



Gartenhaus - Fundament setzen

Damit Sie lange Freude an Ihrem Gartenhaus haben, braucht es einen geeigneten Untergrund. Das kann eine betonierte Bodenplatte oder ein betoniertes Punktfundament mit Bodenankern sein. Beide Varianten wollen wir Ihnen näher vorstellen. Bei einem Carport werden Punktfundamente benötigt, um daran die Holzständer zu befestigen. Ein wichtiger Hinweis: Gartenhäuser ab einer bestimmten Größe bedürfen einer Baugenehmigung, in der Regel ab 15 m3 umbautem Raum. Dies kann aber regional variieren. Beachten Sie daher unbedingt die örtlichen Bauvorschriften!

zur Anleitung `Gartenhaus-Funadament setzen`


Parkett und Laminat verlegen

Richtig wohnfühlen...... können Sie sich mit den traumhaft schönen Böden aus Ihrem HolzLand. Ob behaglicher Holzboden oder pflegeleichtes Laminat, die Auswahl und Qualität in Ihrem HolzLand ist einfach beeindruckend. Überzeugen sie sich selbst!
Moderne Klickysteme machen das Verlegen von Parkett und Laminat einfach und schnell. Dennoch gibt es einige Punkte zu beachten. Hier geben wir Anregungen und Tipps. Lesen und beachten Sie in jedem Fall sorgfältig die Verlegeanleitung des jeweiligen Herstellers! Wichtig ist eine sorgfältige Vorbereitung des Untergrundes!

zur Anleitung `Parkett und Laminat verlegen`

 


Wand und Decke verkleiden mit Profilholz oder Paneelen

Gestaltungsfreiheit ohne Grenzen - wohnen und wohlfühlen! Bei HolzLand finden Sie eine beeindruckende Auswahl an Profilhölzern, Paneelen und Elementen für Wand und Decke in vielen Farben und Holzarten. Setzen Sie Akzente und verwirklichen Sie Ihren persönlichen Wohntraum.

 

zur Anleitung `Wand und Decke verkleiden`




Innentüren montieren - Zarge und Türblatt einbauen

Achten Sie beim Kauf von Innentüren neben der richtigen Anschlagsrichtung von Türblatt und Zarge vor allem auf das passende Maß. Messen Sie die alte Zarge oder die Maueröffnung genau aus ? die Zarge sollte ca. 2 cm kleiner sein als die Einbauöffnung. Wir beraten Sie gerne bei der Wahl des richtigen Einbaumaßes. Oder Sie nutzen direkt unseren Service mit Aufmaß und Beratung vor Ort.

 

zur Anleitung `Innentüren montieren`