weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Seien Sie kreativ: Nützliche Tipps zur Gartengestaltung
Das Ambiente auf der eigenen Terrasse steigern
Regenfasspumpen – für entspannte und umweltschonende Gartenbewässerung
Outdoor Living der neuen Generation: Die Gartentrends 2015
Tomatenaufzucht im Garten: Vom Samen bis zur Frucht
Der Garten ruft – die grüne Saison 2014 beginnt
Vorbei mit grau und dunkel
Vorboten des Frühlings
Pflanz- & Blumenkübel
Sauberkeit mit Hochdruck
Terrassen reinigen
Gartenmöbel reinigen
Vermooste Gehwegplatten
Hochdruckreiniger
Terrassensystem
Outdoor Möbel
Gartenhäuser, Pavillons & Co.
Gewusst wie
Grüner Wohnen
Ökologie
Traumgärten
Materialien für Ihren Garten
Gartentrends
Pflanzentrends
Wasserspiele und Springbrunnen

Was kann mit einem Hochdruckreiniger gereinigt werden?
Hochdruckreiniger sind vielseitige Helfer rund ums Haus: Gerät an Wasserleitung und Steckdose anschließen, Wasserhahn aufdrehen, Hochdruckreiniger einschalten - und der Reinigungsspaß beginnt. Unsere Praxisfälle zeigen anschaulich, wie man mit einem Hochdruckreiniger richtig arbeitet und was zu beachten ist.
Und mit dem Sonderzubehör werden die Geräte zu wahren Multitalenten: Nass-Strahlen, Rohrreinigung, Terrassenreinigung oder Teich auspumpen - und Sie werden bestimmt noch weitere Anwendungsmöglichkeiten für Ihren Kärcher entdecken!

 


Was kann mit einem Hochdruckreiniger gereinigt werden?

Beachten Sie beim Arbeiten, dass der Aufpralldruck gleich nach der Düse am größten ist: Das bedeutet, dass hartnäckige Verschmutzungen mit geringem Abstand, leichte Verschmutzungen oder empfindliche Oberflächen mit größerem Abstand gereinigt werden.

         

 

  1. Da Moos nicht nur dickschichtig auf der Plattenoberfläche, sondern auch in den Poren der Steinplatten sitzt, wird zum Entmoosen der Dreckfräser verwendet.




  2. Er erzeugt einen Rotationsstrahl: die Reinigungskraft eines konzentrierten Punktstrahls wird mit der Flächenleistung eines Flachstrahls kombiniert.



  3. Den Hochdruckstrahl dabei fast senkrecht zur Plattenoberfläche halten und langsam in einem Abstand von ca. 20 bis 30 cm von einem Rand der vermoosten Platte zum anderen ziehen.



  4. Der Spritzschutz für den Dreckfräser (Sonderzubehör) schützt Sie dabei vor zurückspritzendem Wasser.