weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Seien Sie kreativ: Nützliche Tipps zur Gartengestaltung
Das Ambiente auf der eigenen Terrasse steigern
Regenfasspumpen – für entspannte und umweltschonende Gartenbewässerung
Outdoor Living der neuen Generation: Die Gartentrends 2015
Tomatenaufzucht im Garten: Vom Samen bis zur Frucht
Der Garten ruft – die grüne Saison 2014 beginnt
Vorbei mit grau und dunkel
Vorboten des Frühlings
Pflanz- & Blumenkübel
Sauberkeit mit Hochdruck
Terrassensystem
Outdoor Möbel
Gartenhäuser, Pavillons & Co.
Gewusst wie
Grüner Wohnen
Bequem und dekorativ: Sitzkissen für jeden Geschmack
Wohnung mit Blumen dekorieren
Kaktus, Palme & Co.
Gartenpflege leicht gemacht - Tipps für Jedermann
Holz oder Stein - die richtige Wahl für Ihre Terrasse
Kindersicherheit im Garten
Ein Wintermantel fürs Beet
Jetzt den Garten winterfest machen
Badespaß selbst an kühlen Tagen
Jahreslauf im Gartenteich
Herbstputz leicht gemacht
Wasser sparen durch richtiges Gießen
Ideen für Ihren Traumgarten
Sprung ins natürlich klare Wasser
Schön schattig draußen
Regenwasser für den Garten
Kleine Kunstwerke aus Holz
Blütentraum in Weiß, Rosé oder Blau
Die Brücke über den Teich
Rückenschonend durch die Erntesaison
Gestalten mit Blumen
Sommerliche Schirmpräsentation
Lust auf Pflanzen
Naturgarten
Der eigene Obstgarten
Grüne Lebensqualität
Paradies auf Probe
Wussten Sie das?
Hortensien
Tipps zur Amaryllis
Kentia-Palmen
Lust auf Duft
Ökologie
Traumgärten
Materialien für Ihren Garten
Gartentrends
Pflanzentrends
Wasserspiele und Springbrunnen

Schön schattig draußen

 

Selten wurde sie so herbeigesehnt wie nach diesem Frühling und trotzdem: Kaum lacht die Sonne, muss man sich auch schon vor ihr in Acht nehmen. Mit dem richtigen Schattenspender lässt sich der Sommer unbeschwert draußen genießen. Die Gärtner von Eden wissen, wie sich Schutz und ansprechende Optik unter einen Hut bringen lassen. 

 

Ein großer Baum mit seinem schützenden Blätterdach passt optisch natürlich zu jedem Gartenstil, aber nicht jeder hat genug Platz oder die Geduld, zu warten, bis aus dem Bäumchen ein Baum gewachsen ist. Und selbst wer eine stattliche Eiche im Garten hat, möchte hin und wieder auch woanders sitzen. Einen kleinen Sonnenschirm hat fast jeder im Keller, aber steht die Sonne hoch am Himmel, schrumpft sein Schatten auf einen winzigen Fleck zusammen. Große Modelle mit schwenkbarem Arm lassen sich besser ausrichten und schützen auch um zwölf Uhr mittags noch vor der Sonne.  

 

Hauptsache fest verankert

Eines haben die meisten Gärten gemeinsam: Einen Hauptsitzplatz auf einer direkt an das Haus grenzenden Terrasse. Da liegt es auf der Hand, den Sonnenschutz auch an der Fassade zu montieren. Nicht umsonst ist die Markise ein beliebter Sonnenschutz, der sich bei Bedarf ausfahren lässt und ansonsten nahezu unsichtbar bleibt. Trotzdem sind Markisen nicht jedermanns Sache: Viele denken bei Markisen an jene braun-orange gestreiften Modelle der 70er Jahre. Dabei gibt es längst schlichte Varianten, die gut zu modernen Häusern passen. Das Design ist also weniger das Problem. Wichtiger ist die fachgerechte Montage durch einen Profi. Der Vollwärmeschutz der Neubauten erfordert Sorgfalt und spezielle Technik. 

 

Das gilt auch für Sonnensegel, die seit einigen Jahren im Trend liegen. Auch dire Gärtner von Eden haben schon für viele ihrer Kunden solche Segel in den Garten integriert – aus gutem Grund: Sie wirken leicht und modern und haben den Vorteil, dass sie nicht unbedingt an der Fassade befestigt werden müssen. Damit man sich Ferienflair in den Garten holt, aber nicht an Campingurlaub erinnert fühlt, sollte das Segel so montiert sein, dass es den ganzen Sommer über aufgespannt bleiben kann. Profis verankern die Trägerpfosten stets mit einem soliden Fundament und spannen den Stoff fachgerecht ab. 

 

Ein Zimmer im Grünen

Wenn der Sonnenschutz wohnlich wirken soll, gilt die Pergola als unübertroffen. Sie spendet nicht nur Schatten, sondern vermittelt besonders viel Geborgenheit. An ihren Pfosten können sich Pflanzen emporhangeln und wenn ein Teil der Pergola fest überdacht ist, schützt sie sogar vor Regen. Ein großer Pluspunkt ist auch, dass man entspannt den Tisch decken kann und nicht Richtung Himmel blicken muss, ob das Wetter hält. Falls es tatsächlich regnet, kann man den Schauer gelassen abwarten und entspannt den auf das Dach prasselnden Tropfen lauschen. 

 

 

 

Quelle: Pressetext - Gärtner von Eden 

 

Die Gärtner von Eden sind ein genossenschaftlicher Zusammenschluss von rund 60 Gartengestaltern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie stehen für hochwertige Planung und Umsetzung im Bereich der Neu- und Umgestaltung von Privatgärten sowie für kompetente und nachhaltige Betreuung und Pflege.