weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Seien Sie kreativ: Nützliche Tipps zur Gartengestaltung
Das Ambiente auf der eigenen Terrasse steigern
Regenfasspumpen – für entspannte und umweltschonende Gartenbewässerung
Outdoor Living der neuen Generation: Die Gartentrends 2015
Tomatenaufzucht im Garten: Vom Samen bis zur Frucht
Der Garten ruft – die grüne Saison 2014 beginnt
Vorbei mit grau und dunkel
Vorboten des Frühlings
Pflanz- & Blumenkübel
Sauberkeit mit Hochdruck
Terrassensystem
Outdoor Möbel
Gartenhäuser, Pavillons & Co.
Gewusst wie
Grüner Wohnen
Bequem und dekorativ: Sitzkissen für jeden Geschmack
Wohnung mit Blumen dekorieren
Kaktus, Palme & Co.
Gartenpflege leicht gemacht - Tipps für Jedermann
Holz oder Stein - die richtige Wahl für Ihre Terrasse
Kindersicherheit im Garten
Ein Wintermantel fürs Beet
Jetzt den Garten winterfest machen
Badespaß selbst an kühlen Tagen
Jahreslauf im Gartenteich
Herbstputz leicht gemacht
Wasser sparen durch richtiges Gießen
Ideen für Ihren Traumgarten
Sprung ins natürlich klare Wasser
Schön schattig draußen
Regenwasser für den Garten
Kleine Kunstwerke aus Holz
Blütentraum in Weiß, Rosé oder Blau
Die Brücke über den Teich
Rückenschonend durch die Erntesaison
Gestalten mit Blumen
Sommerliche Schirmpräsentation
Lust auf Pflanzen
Naturgarten
Der eigene Obstgarten
Grüne Lebensqualität
Paradies auf Probe
Wussten Sie das?
Hortensien
Tipps zur Amaryllis
Kentia-Palmen
Lust auf Duft
Ökologie
Traumgärten
Materialien für Ihren Garten
Gartentrends
Pflanzentrends
Wasserspiele und Springbrunnen

Gartenpflege leicht gemacht - Tipps für Jedermann

 

Als Naturliebhaber und Gartenbesitzer muss man sich die Arbeit nicht unnötig schwer machen. Während der unterschiedlichen Jahreszeiten fallen regelmäßig Aufgaben an, die erledigt werden müssen. Doch letztendlich geht es vor allem auch darum, den wunderschön gestalteten Garten zu genießen. Daher gibt es immer wieder Möglichkeiten, die Gartenpflege zu erleichtern. Wie - das lesen Sie hier.

 

Der Garten als Ort der Entspannung

Der Garten hat sich zum Allroundtalent für die ganze Familie entwickelt. Mit äußerst gemütlichen Loungemöbeln wird das heimische Wohnzimmer in den Outdoorbereich verlagert. Moderne Gartenkamine erlauben eine lauschige Atmosphäre, während die Kinder sich im Spielehaus vergnügen. Das Gemüsebeet wird ökologisch mit frischem Humus bearbeitet und der Bauerngarten ergänzt in prächtigen Farben das Ambiente. Körper und Geist sind bei all der Arbeit in Harmonie. Doch Stopp! Mit den richtigen Werkzeugen und Gartengeräten geht das Beschneiden der Bäume und Zerkleinern der Gartenabfälle viel leichter von der Hand.

 

Praktische Geräte übernehmen schwere Arbeiten

Der Gartenhäcksler übernimmt das Zerkleinern des Kleinholzes und jeglicher Grünabfälle. Sie sollten nicht auf dem Müll landen, sondern auf dem Kompost verrotten, um als hochwertiger Dünger später zur Verfügung zu stehen. Gartenabfälle, die heute bereits gut zerkleinert auf dem Kompost landen, müssen später nicht mühevoll durchgesiebt werden. Zusätzlich wird der Verrottungsprozess erleichtert. Mit einem Benzinmotor ausgestattet, wird nicht einmal Strom für den Gartenschredder/Gartenhäcksler benötigt. Ein Vorteil, denn viele Gartenbesitzer verzichten heute auf die kostenintensiven Stromleitungen und genießen die Natur im kleinen Häuschen zum Beispiel mit einem Inverter-Stromerzeuger.

 

Ökologisch wertvoll und ausreichend Zeit, um Natur zu genießen

Der gegenwärtige Bio-Trend mit einem kleinen Stück Land stellt für Familien die gesunde Alternative zum Landleben dar. Insbesondere Arbeiten, die viel körperlichen Einsatz verlangen, können heute mit Gartengeräten erledigt werden. Umgraben, harken, die Obsternte und die Neubepflanzung von hübschen Blumen bieten immer noch ausreichend Bewegung. Auch der Komfort während der Arbeit ist nicht zu unterscheiden. Wer mehr als einmal das Kabel vom Rasenmäher aus Versehen durchtrennt hat, wird sich mit Leichtigkeit für einen benzinbetriebenen Rasenmäher oder eine Motorsense entscheiden. Insbesondere dann, wenn große Rasen- oder Wiesenflächen geschnitten werden müssen, sind sie von Vorteil.

 

Danke dem Gartenhäcksler und Co.

Die Gartenarbeit soll Spaß machen. Wer abends nach dem Hecken schneiden, umgraben und Holzschnitt den Sternenhimmel nicht mehr genießen kann, hat sich am Tage übernommen. Praktische Gartengeräte wie der Gartenhäcksler, die Motorsense oder Bodenfräsen zum Umgraben erleichtern die Gartenarbeit. Noch komfortabler wird es, wenn der Strom nicht aus der Steckdose, sondern aus dem Inverter-Stromerzeuger kommt und somit die notwendige Energie selbst produziert werden kann.