weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Seien Sie kreativ: Nützliche Tipps zur Gartengestaltung
Das Ambiente auf der eigenen Terrasse steigern
Regenfasspumpen – für entspannte und umweltschonende Gartenbewässerung
Outdoor Living der neuen Generation: Die Gartentrends 2015
Tomatenaufzucht im Garten: Vom Samen bis zur Frucht
Der Garten ruft – die grüne Saison 2014 beginnt
Vorbei mit grau und dunkel
Vorboten des Frühlings
Pflanz- & Blumenkübel
Sauberkeit mit Hochdruck
Terrassensystem
Outdoor Möbel
Gartenhäuser, Pavillons & Co.
Gewusst wie
Grüner Wohnen
Ökologie
Traumgärten
Materialien für Ihren Garten
Gartentrends
Licht im Garten
Welcher Gartentyp sind Sie?
Zurück zur Natur
Bei Gartenmöbeln den Geldbeutel schonen
Klares Design oder Üppigkeit
Feng Shui
Sonnenschutz für den Designer-Garten
Pflanzentrends
Wasserspiele und Springbrunnen

Bei Gartenmöbeln den Geldbeutel schonen

Warum Gartenmöbel-Sets kein Vermögen kosten müssen


Frühling und Sommer sind Gartenzeit. Sobald es draußen wieder wärmer wird schwärmen alle nach draußen und genießen die Sonnenstrahlen. Gut hat es, wer einen eigenen Garten hat. Damit es dort gemütlich wird, gehören bequeme Gartenmöbel zum Standardrepertoire. Schließlich soll es draußen Spaß machen.

Gartenmöbel sind unerlässlich für den Wohlfühlfaktor im eignen grünen Reich. Leider stellen sich Gartenmöbel Sets häufig als überteuert heraus. Das muss nicht sein, denn so schick Gartenmöbel auch aussehen können - schlussendlich werden sie aus robusten Materialien gefertigt, die nicht teuer sein müssen.


Materialien für Gartenmöbel

Holz eignet sich ideal für den eigenen Garten. Es passt sich in die natürliche Umgebung ein und kann, wenn es behandelt ist, problemlos auch Wind und Wetter trotzen. Auch im Winter können Holzmöbel draußen stehen, insofern Sie mit dem richtigen Wetterschutz behandelt wurden. Holzmöbel selbst sind normalerweise günstig anzuschaffen. Ebenso verhält es sich mit Gartenmöbeln aus lackierten Metallen oder Kunststoff. Auch diese müssen nicht teuer sein, denn im Normalfall werden an Gartenmöbel keine extrem hohen Designansprüche gestellt. Sie müssen Regen, Kälte, Schnee und Hitze trotzen. Sie sollten halbwegs gut aussehen, aber normalerweise sollen Gartenmöbel eher einen Zweck erfüllen, als dass sie perfekt durchgestaltet sein sollen. Auch das ist ein Grund, wieso Gartenmöbel nicht teuer sein müssen. Bei allem Preisbewusstsein sollte dennoch nicht am falschen Ende gespart werden. Allzu billige Gartenmöbel halten im Normalfall nicht sehr lang. Jedes Jahr neue Möbel zu kaufen ist auch nicht im Sinne des Anwenders.


Günstige Möbel kaufen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Gartenmöbel günstig zu kaufen. Hellweg.de bietet diverse Gartenmöbelgarnituren in verschiedenen Preissegmenten an. Kunstrattan ist bei Hellweg eines der beliebtesten Materialien für Gartenmöbel. Es ist pflegeleicht, wetterfest und robust – genau das, was man von einem durablen Möbelstück für draußen auch erwarten sollte. Die Gartentischgruppe Manila aus Kunstrattan, bestehend aus einem Tisch mit Glasplatte und vier Lehnstühlen, gibt es nur im onlineversand des Baumarktes. Das etwas klassischere Gartenmöbelset Colorado aus Polywood hingegen ist auch in den örtlichen Filialen zu bekommen. Wichtig für Gartenmöbel ist, dass die Robust und für den Außeneinsatz geeignet sind. Das Design ist eine reine Geschmacksfrage.